Alternative Schlafmöglichkeiten um Staubmilben zu vermeiden

Haben Sie einen Anstieg an allergischen Symptomen, Asthmaanfällen und bronchialer Irritationen bei sich zuhause bemerkt? Sie könnten sich einem Staubmilbenbefall ausgesetzt sehen. Diese winzigen Mitglieder der Spinnentierfamilie kommen in unsere Häuser, suchen Wärme und nisten sich ein, leben von abgelösten Hautzellen, winzigen Krümeln und anderen Detritus die unseren Hausstaub ausmachen. Da sie einfache Organismen mit einem rudimentären Verdauungssystem sind, müssen sie diese Partikel vorverdauen, indem sie ein spezielles Enzym und Pilze absondern und Pilze absondern – es sind diese Substanzen, die der wahre Grund für Staubmilbenallergien sind.

Staubmilben loszuwerden ist beinahe unmöglich, da diese so klein sind, dass sie Bedrohungen wie direktes Sonnenlicht oder Staubsauger entgehen können, indem sie sich tief in Möbeln und Matratzen verstecken. Staubmilben zieht es meistens in Betten augrund ihrer Vorliebe für warme, feuchte Umgebungen und die konstante Quelle an Hautzellen, die wir über die Nacht verlieren. Tatsächlich kann eine normale Matratze bis zu 10 Millionen Staubmilben beheimaten. Obwohl Sie vielleicht nicht alle loswerden können, gibt es immer noch verschiedene alternative Schlafprodukte die Sie kaufen können und Ihnen dabei helfen die Auswirkungen der Staubmilben auf Ihr zuhause zu verringern.

Kissen

Traditionelle Stoffkissen bieten ein perfektes Habitat für Staubmilben, aber es gibt andere Optionen. Kissen aus Wolle stoßen Staubmilben natürlich ab und sind als Bonus auch noch schwer entflammbar. Jedoch finden nicht alle Benutzer diese Kissen so flauschig und komfortabel wie traditionelle Kissen. Wenn diese also nichts für Sie sind, denken Sie über Latexkissen nach. Latexkissen sind anti-mikrobiell, schimmelfest, und erzeugen eine ungastliche Umgebung für Staubmilben.

Unglücklicherweise können Woll- und Latexkissen deutlich teurer (80 – 150 €) sein als reguläre Kissen, und Sie müssen diese eventuell bestellen, da die wenigsten Läden diese vorrätig haben. Wenn Sie nicht in der Lage sind, eine dieser Alternativen zu kaufen, können Sie die Anzahl der Staubmilben in Ihren Kissen verringern, indem Sie diese regelmäßig austrocknen, oder, indem Sie diese für 24-48 Stunden in die Tiefkühltruhe tun, um alle Milben die darin Leben abzutöten.

Matratzen und Daunendecken

Wie bei Kissen gibt es Woll- und Latexmatratzen und Daunendecken, die auf natürliche Weise Staubmilben abschrecken. Matratzen gibt es in den verschiedensten Größen. Diese können allerdings teuer sein, Sie können mit mindestens 500 bis 1.000 € rechnen, je nachdem welches Produkt Sie kaufen und wie groß Ihr Bett ist.

Matratzen Abdeckungen

Wenn Sie keine Kissen, Matratzen und Daunendecken aus Materialien kaufen können, die auf natürliche Weise Staubmilben abschrecken, können Sie vielleicht die günstigere Alternative nutzen – Matratzen Abdeckungen. Diese sind normalerweise aus Baumwolle und bestehen aus winzigen Poren, die zu klein für Staubmilben sind. Sie kosten etwa 30 bis 100 €, je nach Größe Ihres Bettes. Diese Produkte können auf Allergikerwebseiten online bestellt werden, wenn Sie keinen Laden in Ihrer Nähe finden, der diese anbietet.