Mit einer Wanzenplage umgehen

Der erste Schritt bei einer Wanzenplage ist nicht Panik zu geraten. Obwohl der Gedanke an Insekten die über Sie krabbeln – besonders während Sie schlafen – ausreicht, um jemanden mit Sorge zu erfüllen, sind Wanzen keine gefährlichen Kreaturen und sie verbreiten auch keine Krankheiten. Glücklicherweise ist es möglich, diese Seuche mit etwas Sorgfalt und Geduld loszuwerden.

Wie habe ich überhaupt Wanzen bekommen?

Eine Wanzenplage zu haben bedeutet weder, dass Sie „dreckig“ sind, noch dass es irgendetwas gäbe, worüber Sie sich schämen müssten. Selbst die schönsten und saubersten Häuser und Gebäude hatten Probleme mit diesen lästigen, aber relativ harmlosen Viechern.

Augrund ihrer winzigen Größe, haben Wanzen die Möglichkeit unbeabsichtigt als Blindenpassagiere auf unzähligen Objekten, wie Kleidung, Koffer, Kisten, Matratzen, Möbeln oder selbst Büchern und Papier, von einem Ort an den anderen transportiert zu werden. Wenn Sie irgendein Geschenk von Ihrer Familie oder Ihren Freunden annehmen, stellen Sie sicher, diese gut zu reinigen und zu putzen, bevor Sie diese nach Hause bringen.

Viele Leute verbringen gerne ihre Zeit auf Flohmärkten oder machen sogar „dumpster diving“ um gebrachte Möbelstücke zu finden. Obwohl man so viele Schätze finden kann, ist es am besten jeden Gegenstand sorgfältig zu prüfen den Sie mit nach Hause bringen wollen. Wenn Sie irgendwelche Zweifel über die Reinlichkeit des Gegenstandes haben, kaufen Sie ihn nicht. Wenn Sie ein Möbelstück mit Wanzen kaufen, bekommen Sie viel mehr als Sie bezahlt haben!

In einigen seltenen Fällen wird die Wanze sogar durch ihre entfernten Verwandten der Fledermauswanze oder der Vogelwanze in ein Haus gebracht. Diese reisen auf Fledermäusen bzw. Vögeln und sind mehr als erfreut, ihre Zelte bei Ihnen aufzuschlagen.

Räumen Sie die Unordnung auf

Je weniger Unordnung es bei Ihnen zuhause gibt, desto weniger Verstecke bieten Sie den Wanzen, um zu leben und sich fortzupflanzen. Dies bedeutet Sie müssen mehr tun als gelegentlich Staubzusaugen oder Staub zu Staub zu wischen, um die Wanzen loszuwerden. Stattdessen lieber gründliches Reinigen, inklusive auseinander Nehmen des Bettgestells und abschruppen des Selbigen, der Schränke und anderer Möbelstücke in Ihrem Schlafzimmer.

Regelmäßiges Staubsaugen der Matratze wird auch dabei helfen die Wanzen in Schach zu halten, aber Sie sollten nur einen Staubsauger mit Beutel verwenden. Die filterlosen Staubsauger haben viel mehr Verstecke für Insekten, um dort zu überleben, bis sie wieder hervor kommen. Außerdem sollten Sie daran denken den Filterbeutel außerhalb Ihres Hauses zu öffnen, niemals drinnen, und sofort in einen Müllbeutel stecken und wegwerfen.

Außerdem sollten Sie gründliche Inspektionen um Fenster und Türrahmen herum durchführen, besonders im Schlafzimmer. Wenn Sie in einer Wohnung leben, stellen Sie sicher, dass es keine kleinen Löcher in die nächste Wohnung gibt, weder um die Sockelleiste noch um die Wasseranschlüsse herum. Alle diese Löcher bieten den Wanzen die Möglichkeit, in Ihr Schlafzimmer zu kommen.

Im Falle eines starken Befalls sollten Sie sich mit einem professionellen Kammerjäger beraten, der Erfahrung damit hat, wenn nötig die Wanzen vollständig auszulöschen.