Staubmilbenlebensräume

Staubmilben sind überall in unserem zuhause, in unserem Teppich, in unseren Kleidern im Schrank, Ihrer Couch und selbst in Ihrem Bett. Dieser Artikel wird Ihnen einen Überblick über die Lebensräume der Staubmilben bieten und was man tun kann, um die Anzahl an Staubmilben in den speziellen befallenen Gebieten zu reduzieren.

Teppichböden

Räume mit Teppichböden sind der perfekte Brutplatz und Lebensraum für Staubmilben. Nach manchen Schätzungen kann es schätzungsweise 100.000 Staubmilben in einem quadratmeter Teppich in Ihrem Haus geben. Die Staubmilbenpopulation in Häusern mit Teppichböden kann erreicht werden, indem man regelmäßig staubsaugt oder sogar den Teppich ganz entfernt und es durch Holzdielen oder Fliesen ersetzt. Staubmilben sind in Böden besonders im Herbst und dem späten Sommer aktiv.

Möbel

Staubmilben lieben auch gepolsterte Möbel wie die Couch auf dem Bild. Der Grund, warum diese Gegenden zu stark befallen sind, liegt an dem vielen Verkehr in diesen Gebieten. Menschen neigen dazu auf der Couch zu essen, Haustiere liegen dort, und abgestorbene Hautzellen werden ebenfalls von Menschen verloren die darauf sitzen oder liegen. Sie können die Größe der Population in Räumen mit Couches und ähnlichen Möbeln reduzieren, indem Sie gepolsterte Möbel mit Leder oder selbst Holz (generell Möbel ohne viel Polsterung) ersetzen. Außerdem sollten Sie möglichst wenig Möbel in Gebieten haben, bei denen der Staubmilbenbefall potentiell sehr hoch sein könnte.

Glatte Oberflächen

Nochmal, Staubmilben gibt es überall, selbst in dem Staub auf der glatten Oberfläche, die Sie oben sehen können auf dem Bild. Zusätzlich zu Staubmilben enthält Staub auch Substanzen wie Zigarettenasche, Schimmelsporen und Kakerlakenkot, welche Allergien auslösen können. Um in solchen Gebieten die Staubmilbenpopulation zu regulieren, ist es wichtig, regelmäßig Staub zu wischen. Unaufgeräumte Oberflächen sind ebenfalls eine Brutstätte; es wird empfohlen glatte Oberflächen wie die oben gezeigte aufgeräumt und sauber zu halten, um die Ansammlung von allergieauslösenden Stoffen zu verhindern.

Betten

Ihr Bett ist vermutlich der zweitbeste Lebensraum für Staubmilben, und man sollte darauf achten, den Befall gering zu halten. Alles von 100.000 bis zu 10 Millionen Staubmilben leben vielleicht in Ihrem Bett, aber es gibt verschiedene Dinge, die getan werden können, um die Population in Ihrem Bett zu verringern.

Staubsaugen der Matratze ist ein einfacher und günstiger Weg um die Staubmilbenpopulation zu kontrollieren, aber wenn Sie weniger Aufwand betreiben wollen, empfehlen wir einen staubabweisenden Matrazenbezug zu kaufen.

Bettbezüge

Während Sie schlafen, lässt Ihre Haut Partikel zurück, von denen sich Staubmilben ernähren. Forschungen zeigen, dass passende Bezüge indirekt die Staubmilbenpopulation verringert, da es die Ansammlung von Hautpartikeln verringert. Außerdem sollten Sie einmal pro Woche Ihren Bettbezug in heißem Wasser waschen, um sie zu töten; es wird empfohlen das Decken aus nicht synthetischen Materialen verwendet werden auf dem Bett.

Kissenbezüge benötigen genau so viel Aufmerksamkeit wie Bettbezüge. Waschen Sie Ihre Kissenbezüge einmal die Woche in heißem Wasser um die Staubmilben zu töten, die darin wohnen. Ersetzen Sie Kissen die Federn als Füllmaterial, haben mit Baumwolle oder synthetischen Materialen. Alternativ könnten Sie allergenabweisende Bezüge über Ihr Kissen ziehen, diese gibt es in Spezialläden. Ein anderer Tipp ist es die Kissenbezüge zu entfernen und gründlich zu schütteln, um die angesammelten Hautpartikel loszuwerden.

Staubmilben können niemals aus dem Haus entfernt werden, aber ständige Wartung kann die Population gering halten.