Wanzen finden, bevor sie dich finden

Wanzen sind kleine, nervende Kreaturen, die tatsächlich Parasiten sind, die sich von Warmblütern ernähren, normalerweise, wenn diese schlafen. Jedoch können sich Wanzen fast überall verstecken, werden allerdings oft in der Nähe von Betten gefunden, damit sie es nicht so weit bis zur nächsten „Mahlzeit“ des Tages – bzw. der Nacht – haben.

Woran man erkennt, ob man Wanzen hat

Technisch gesehen ist der einzige Weg, um wirklich sicherzustellen, dass man diese kleine Pest hat, eine Wanze zu finden und sicherzustellen, dass es sich um eine „cimex lectularius“ handelt. Nehmen Sie nicht automatisch an, dass jede kleine rote Stelle auf Ihrer Haut von einem Wanzenbiss herrührt, da es auch viele andere Gründe haben könnte, inklusive verschiedener anderer Insekten. Andererseits sollten Sie auch nicht annehmen, dass Sie keine Wanzen haben, nur weil Sie keine gesehen haben. Sie könnten trotzdem in Ihren Stoffen sein und auf Futter warten.

Kotflecken sind oftmals der häufigste Weg, um von der Anwesenheit von Wanzen zu erfahren. Diese Flecken sind teilweise verdautes Blut des Wirts. Sie sind dunkel – normalerweise schwarz oder dunkelbraun – und sind nicht einfach sauber zu machen, da sie verschmieren.

Wanzen und as man NICHT tun sollte

Wiederstehen Sie dem Drang in Panik zu geraten, Ihre sieben Sachen zu packen und Ihr zuhause zu verlassen. Wenn Sie nicht vorsichtig sind, ist es wahrscheinlich, dass Sie ein paar ungebetene Passagiere dabei mitbringen. Einen bestimmten Plan zu haben und eine effektive Strategie umzusetzen ist der beste Weg um diese kleinen Dämonen zu bekämpfen.

Benutzen Sie keinen harten Chemikalien, inklusive Pestiziden und Insektiziden, außer man, hat Ihnen beigebracht diese zu benutzen, benutzen Sie richtiges Equipment, und seien Sie sich der Wirkung sicher. Außer wenn ein Produkt speziell für diese Anwendung bestimmt wurde, tun Sie niemals etwas auf eine Oberfläche, die mit Menschen oder Tieren in Kontakt kommt.

Halten Sie Ihr zuhause und vor allem Ihr Schlafzimmer möglichst frei von Unordnung, um den Wanzen nicht noch mehr Verstecke und somit Platz zum Fortpflanzen zu geben. Die dunkle Farbe und die flachen Körper der ausgewachsenen Wanzen erlauben es ihnen sich in Spalten und Rissen zu verstecken, wo man sie nicht sehen kann. Kleiderhaufen machen es noch schwieriger einem Wanzenproblem zu begegnen.

Wenn Sie Ihr zuhause nicht verlassen, während es gegen Wanzen behandelt wird, seien Sie besonders vorsichtig nicht welche mitzunehmen. Dasselbe gilt für das Reisen. Vermeiden Sie es Ihr Gepäck auf dem Boden zu haben und reinige Sie Ihren Koffer mit einer steifen Bürste und einem Staubsaugen nach Ihrer Heimkunft, damit keine „Anhalter“ mit zu Ihnen nach Hause kommen. Außerdem sollten Sie alles an Kleidung in heißem Wasser waschen und alles, was Sie dabei hatten, genau untersuchen.

Jeder kann ein Wanzenproblem haben – inklusive großer Hotelketten – also nehmen Sie nicht an, dass Sie sicher sind, nur weil Sie Ihr zuhause verlassen haben. Tatsächlich gibt es einige Vielreiser, die Ihre Sachen in Plastikbeuteln von Ihrem Auto ins Hotel verfrachten, um sich vor Wanzen zu schützen, während der Koffer im Wagen bleibt. Dies ist zwar eher unpraktisch, aber Wanzen aus Ihrer Wohnung loszuwerden, wenn Sie nicht mal wissen, dass Sie da sind, ist es auch!